Natürliche Gesundheitstipps

Natürliche Gesundheitstipps

Naturheilmittel Gesundheitstipps

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Hinweis:

Die auf dieser Seite enthaltenen Artikel dienen lediglich der Information und sollen keinen Besuch bei einem Arzt oder Psychologen ersetzen.

Die Nutzung der Informationen auf diesen Seiten geschieht auf eigene Verantwortung. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Paracetamol stumpft emotional ab

Paracetamol abgestumpft
Paracetamol
Paracetamol ist ein schmerzlinderndes und fiebersenkendes Medikament und wird oft bei Erkältungskrankheiten verabreicht. Neuste Studien der Universität Ohio zufolge mindert Paracetamol jedoch nicht nur Schmerzen sondern auch positive Emotionen. Bereits 2010 fanden Forscher heraus, dass das Schmerzmittel Paracetamol negative Emotionen mindert. Einen Beleg, dass Paracetamol aber auch positive Emotionen reduziert und Menschen abstumpfen lässt gab es bislang nicht. 






Die Forscher der Universität Ohio verabreichten 82 Studenten Paracetamol oder ein Placebo. Im Anschluss daran wurden den Studenten Bilder gezeigt die in der Regel beim Betrachter Emotionen auslösen. Die Teilnehmer sollten danach erklären, wie sehr die Bilder Emotionen bei ihnen auslösten. Die Skala reichte von 0 (gar keine Emotion) bis 10 (sehr starke Emotionen). Das Ergebnis zeigte ganz klar, dass die Studenten, denen Paracetamol verabreicht wurden weniger berührt waren (im positiven sowie im negativen) als die Studenten, denen ein Placebo verabreicht wurde. In Folgestudien soll nun geklärt werden, ob Schmerzmittel wie Aspirin oder Ibuprofen ähnlich dämpfende Reaktionen auf die menschliche Gefühlswelt auslösen. 



Quelle:

Psychological Science