Natürliche Gesundheitstipps

Natürliche Gesundheitstipps

Heilmittel Gesundheitstipps

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Hinweis:

Die auf dieser Seite enthaltenen Artikel dienen lediglich der Information und sollen keinen Besuch bei einem Arzt oder Psychologen ersetzen.

Die Nutzung der Informationen auf diesen Seiten geschieht auf eigene Verantwortung. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

L-Tryptophan gegen Schlafstörungen

Aminosäure Tryptophan gegen Depressionen
Schlafen Tryptophan (Quelle: Pixabay)
Schlafstörungen sind in unserer modernen Leistungsgesellschaft leider sehr verbreitet. Es gibt kaum jemanden, der noch nie an Schlafstörungen litt. Gemäß Gesundheitsreport der DAK leiden in Deutschland ca. 80 % der Erwerbstätigen an vorübergehenden oder andauernden Schlafstörungen. Hochgerechnet auf die Bevölkerung handelt es sich hierbei um ca. 34 Millionen Menschen. Oft werden von den Ärzten verschreibungspflichtigen Medikamenten mit zahlreichen Nebenwirkungen verschieben, die dann weitere gesundheitlichen Probleme mit sich ziehen. Eine sehr effektive und weitgehens nebenwirkungsfreie Möglichkeit gegen Schlafstörungen , stellt die Einnahme der Aminosäure L-Tryptophan dar. Die Aminosäure hat positiven Einfluss auf den Serotonin- und Melatoningehalt im Hirn und spielt somit einen extrem wichtige Rollen für einen gesunden und erholsamen Schlaf.


Wirkung von L-Tryptophan


Bei Tryptophan handelt es sich um eine essentielle Aminosäure die eine Vorstufe der Botenstoffe Melatonin, Serotonin und Niacin bildet. Sie wird von allen Lebewesen benötigt, kann aber nicht selbstständig vom Körper hergestellt, sondern muss über die Nahrung zugeführt werden. Die Aminosäure befindet sich vor allem in Fleisch, Nüssen, Fisch, Sojabohnen oder Haferflocken. Auch Früchte wie Bananen oder Datteln enthalten viel Tryptophan. Die tägliche Mindestzufuhr der essentiellen Aminosäure beträgt zwischen 4 und 6 mg pro Kilogramm Körpergewicht. Um den Tryptophan Gehalt bei Schlaf-Problemen ideal dosieren zu können, empfiehlt es sich ca. 30 Minuten vor dem Schlafengehen eine hochdosierte Kapsel mit 500 mg der schlaffördernden Aminosäure zu sich zu nehmen.
 
Funktion der schlaffördernden Aminosäure

Die Aminosäure Tryptophan ist u.a. für die Produktion des Schlaf- und Glückshormon Melatonin und Serotonin verantwortlich. Das Hormon Serotonin ist für die Steuerung des Schlafs und der Stimmung verantwortlich und wird auch bei depressiven Verstimmungen eingesetzt. Das Schlafhormon Melatonin entsteht aus Serotonin und steuert den Tag-Nacht-Rhythmus des menschlichen Organismus. Eine einseitige oder eiweißarme Kost kann zu einem Tryptophan Mangel (somit auch zu einem Melatonin und Serotonin Mangel) führen. Zahlreiche Studien belegen die Wirkung von L-Tryptophan bei Schlafstörungen und Depressionen.



Quelle:

zeinpharma.de
DAK
pharmazeutische-zeitung.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen